DER ZOO-FOTOGRAFIE BLOG


Hier findest du alles mögliche über Zoo-Fotografie vor allem aber Tipps wie man richtig gute Zoofotos macht. Außer Tipps zu Bildgestaltung, Equipment, Kameraeinstellungen, Bildbearbeitung findest du auch Berichte über verschiedenste Zoos.

⚒ Die Seite befindet sich momentan noch im Aufbau! ⚠️

Aktuelle Blogbeiträge:

Was ist der Back-Button-Focus und warum schwören so viele Fotografen darauf?

Was macht der Back-Button-Focus?

Der Back-Button-Focus trennt den Autofokus und die Messung vom Auslöser der Kamera. Standardmäßig ist so ziemlich jede Kamera so eingestellt: Erst drückt man den Auslöser halb durch um zu fokussieren wobei auch gleich die Belichtung gemessen wird. Wird der Auslöser dann ganz durchgedrückt, wird ein Foto mit der zuvor gemessenen Belichtung gemacht (sofern man sich in einem Automatikmodus befindet). Beim Back-Button-Fokus wird das Fokussieren auf einen anderen Button ausgelagert. Meist der andere Button ein „AF“ Button der bequem mit dem Daumen erreichbar ist.

Welche Vorteile bringt der Back-Button-Focus?

Der Back-Button-Fokus hat gleich mehrere Vorteile:

  • Man muss nie wieder am Objektiv zwischen Manuellem Fokus und Autofokus umschalten, da wenn man auf den Autofokus verzichten möchte ihn einfach nicht über den separaten Button aktiviert.
  • Bei der Technik „Fokus and Recompose“ (Also Fokussieren und Bildausschnitt ändern) wird die Belichtung nicht beim Fokussieren gemessen sondern, erst dann wenn der richtige Bildausschnitt gewählt ist und ausgelöst wird. Was umständliche Belichtungskorrekturen in einem Automatik Modus überflüssig macht z. B. ist Hintergrund im neuen Bildausschnitt nach dem Fokussieren heller müsste man je nach Helligkeit 1 oder 2 Stufen überbelichten um eine korrekte Belichtung zu bekommen. Das spart man sich wenn nicht beim Fokus sondern erst beim Auslösen gemessen wird.
  • Man muss den Fokus Modus nie wieder zwischen „One Shot“ und „Servo“ umschalten und lässt diesen einfach auf „Servo“, passt der Fokus, einfach nicht weiter fokussieren.
  • Fokussiert man vor und wartet auf den Moment (z. B. Skirennen) ist es nicht mehr nötig den Auslöser längere Zeit halb durchgedrückt zu halten um die Kamera „auslösebereit“ zu haben. Die Kamera ist im Back-Button-Modus immer „auslösebereit“ da sie beim Auslösen nicht mehr auf den Fokus warten muss.

Welche Nachteile bringt der Back-Button-Focus?

Eine gewisse Umgewöhnungszeit.

Am Anfang vielleicht etwas ungewohnt aber in der Regel gewohnt man sich so nach ca. 2–3 Foto-Sessions an die neue Fokus Methode die einem gleich so viel abnimmt z. B. es zu vergessen, dass man noch den manuellen Modus auf dem Objektiv eingestellt hat vergessen von One-Shot auf Servo umzustellen usw. So hat man immer die, für den Moment passenden, Einstellungen parat.

Wie stellt man den Back-Button-Focus auf seiner Kamera ein?

Das ist bei jedem Kamerahersteller unterschiedlich in der Regel geht man einfach in das Funktionseinstellungen der Buttons und lässt den Auslöser nur noch das machen was er am besten kann, nämlich auslösen. Einfach Back-Button-Focus + Kamerahersteller in Google eingeben und einem wird geholfen.

5 Tipps mit denen du richtig gute Fotos im Zoo machen kannst

mehr lesen

Copyright sämtlicher Inhalte & Bilder vorbehalten.

 

Sämtliche Anfragen/Hinweise bitte einfach an:

prozoophotography@gmail.com

 

Wir sehen uns im Zoo ;)